Wie löse ich Probleme effizient und schnell?

denkanstoss

Denkanstoß: Wie löse ich Probleme effizient und schnell?

von Jürgen Weist

Stellen Sie sich einmal vor: Sie stecken in einer Lebenssituation, die Sie als problematisch erleben ... soll ja ab und an vorkommen.;-)). Haben Sie sich dazu je die Frage gestellt, warum erlebe ich das jetzt als Problem?
Es könnte sein, dass Sie diese Fragestellung als banal erleben ... ist sie aber überhaupt nicht.

Wie entwickeln sich solche tiefgreifenden inneren Einschränkungen? Wahrscheinlich gibt es viele Möglichkeiten.
Dazu die folgende „Hypo-These" als Impuls für Ihren Alltag:

In der Regel erleben Menschen etwas als problematisch, wenn Sie im Außen Ergebnisse haben, die nicht mit dem Gewünschten übereinstimmen. In einfache Worte übersetzt: Das will ich so nicht, das ist doof, fühlt sich nicht gut an usw.
Worauf möchte ich hinaus? Was ich ausdrücken möchte ist, wenn Menschen dann das Unerwünschte außen erleben, werden Sie meist ... versuchen, auf das Äußere, das Ergebnis usw. einzuwirken. Ich erlebe es außen – also muss die Lösung auch außen sein. Ist ja auch so naheliegend.
Aber: Ist das tatsächlich so? Kennen Sie diese Reaktion aus Ihrem Umfeld? Nochmal ein aber: Ist es nicht ein wenig so, als würde ein Kegler, nachdem er die Kugel geschoben hat, durch seine nachträglichen Körperbewegungen versuchen, den Lauf der bereits rollenden Kugel zu beeinflussen?

Wie effizient ist es denn wirklich, auf äußere Bedingungen, andere Menschen usw. einzuwirken, bis man annähernd das Gewünschte erhält? Ist es nicht viel effektiver sich zu fragen, was kann ich innerlich (im Gefühl, Haltung usw.) ändern, um das Ganze zu verändern? Bin ich nicht das Element im Spiel, auf das ich schnell und direkt Einfluss nehmen kann?
Das wäre viel leichter, anstrengungsloser, aber manchmal eben nicht so einfach ... weil im Sinne des heutigen Eingangstextes ... dann müsste ich nämlich die Verbindung zwischen innen und außen fühlen und auch noch für mich klar haben, was ich innen ändern müsste, um außen den gewünschten Unterschied zu erzeugen?

Können Sie sich auf den heutigen Denkanstoß einen sinnvollen „Reim" machen? Ist das für Sie (halbwegs) nachvollziehbar? Haben Sie eine Frage zu diesem Denkanstoß? Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht. Danke.

Weitere Denkanstöße, Ideen und Anregungen finden Sie ab sofort regelmäßig immer donnerstags unter www.bemerkenswertes.de.