Wie lässt sich in die (Gefühls)Tiefe kommen?

denkanstoss

Denkanstoß: Wie lässt sich in die (Gefühls)Tiefe kommen?

von Sabine Babnick

Diese Frage habe ich mir in der letzten Zeit recht oft gestellt ... und - vielleicht ahnen Sie es - ich habe für mich weniger eine endgültige Antwort gefunden, als vielmehr eine Reihe von noch unvollständigen Teilantworten gesammelt.

Meine Erfahrung ist, dass Tiefe nichts ist, was sich 1:1 anvisieren lässt... so im Sinne von Ziel erreichen oder auf Knopfdruck „bitte jetzt Tiefe". Nein, ganz im Gegenteil, dann ist Tiefe eher flüchtig und wie nicht da, wie nicht erreichbar. Und je mehr ich möchte, im Sinne von Wollen, desto „noch viel weniger" funktioniert es... sie scheint sich dem Willen zu entziehen.

Meine Erkenntnis daraus ist, dass sich Tiefe eher nur indirekt, wie beiläufig aufspannen lässt, also eher im Nebenbei und unwillkürlich entsteht.... und... dass Tiefe nichts ist, was festgehalten werden könnte.
Absichtslosigkeit – nichts zu wollen – scheint eine günstige Zutat zu sein, die Gefühlstiefe unterstützt. Eine Atmosphäre von: „nichts muss sein und alles darf sein " lässt an der Oberfläche eine Öffnung für Tiefe entstehen. Dann geht es sogar doppelt: Man kann den Fokus auf dem Vordergrund halten und gleichzeitig ein Bewusstsein für den Tiefenraum aufspannen.

Ebenfalls als begünstigende Zutaten empfinde ich Wahrhaftigkeit und in einem angemessenen, stimmigen Tempo unterwegs/ da sein, so in einer rechten Art von „Langsamschwindigkeit". Damit bleibt Zeit zum (Mit)Fühlen... Mitgefühl könnte überhaupt der „Wegbegleiter" sein in den Tiefenraum.
Und zu guter Letzt vielleicht noch ein erwähnenswerter Aspekt: Wenn es ein Gegenüber (Mensch, Tier, Natur o.a.) gibt, mit dem ich in Resonanz oder in einer Art wirklichen Beziehung bin, dann können beiläufigen Momente ausgesprochen tiefsinnig werden.

Und ein Satz, der mich in diesem Zusammenhang besonders angesprochen hat, ist: „Gefühlsintensität ist nicht dasselbe wie Gefühlstiefe....".

In diesem Sinne: Gutes Aufspannen Ihres „Wirk(ungs)korridors" zwischen Oberfläche und Tiefe...

Weitere Denkanstöße, Ideen und Anregungen finden Sie ab sofort regelmäßig immer donnerstags unter www.bemerkenswertes.de.