Was spricht mich an …?

denkanstoss

Denkanstoß: Was spricht mich an …?

nach Jürgen Weist

Diese Frage könnte man inhaltlich bewegen … damit meine ich, was interessiert, was inspiriert Sie? Was ist es auf der Inhalts- und Formenebene, was in Ihnen emotional oder energetisch etwas in Bewegung setzt? Sorry, das meine ich aber heute nicht.

Ich würde gern die Frage aufwerfen, wie intensiv, wie doll muss ein Impuls werden, damit er die Schwelle zu Ihrem Bewusstsein überschreitet? Platt gefragt, wann merken Sie was?

Ich glaube, diese Sichtweise ist viel interessanter oder zumindest auch interessant. Dahinter verbirgt sich die Frage: Was nehmen Sie wahr? Wieviel der Informationen aus der Außenwelt und natürlich auch Ihrer Innenwelt kommen auf den bewussten Bildschirm? In Zeiten, wo zuhauf „Mindfulness“ und Präsenz geübt wird … warum wohl?

Der Denkanstoß in seiner Essenz: Nehmen Sie mal Ihre Wahrnehmung wahr. Wie dosieren Sie, bewusst oder unbewusst, das, was Sie wahrnehmen? Welche Sinneskanäle sind besonders reizvoll? In welchen Bereichen könnten Sie mehr und früher Informationen gebrauchen, sprich sensibler werden? Entwickeln Sie Bewusstheit darüber, was Sie in welcher Weise anspricht … das ist im Sinne des Wortes grundlegend.

Sie haben einen Impuls zu diesem Denkanstoß? Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht. Danke.

Weitere Denkanstöße, Ideen und Anregungen finden Sie ab sofort regelmäßig immer donnerstags unter www.bemerkenswertes.de.