Essenzvoll leben …

info

Im Blickpunkt: Essenzvoll leben ...

von Jürgen Weist

Wir starten ins neue Jahr mit einem durchaus verheißungsvollen Thema. Essenzvoll leben: Was ist damit gemeint? Die Wortbotschaft an sich ist einfach: Essenz bedeutet doch so viel wie „Auszug des Wesentlichen" ... Die gute Nachricht: Sie alle kennen es bereits...

Essenz stellt sich ein, wenn Ihr Tun Ihnen tiefe Freude vermittelt, etwas sich so richtig satt sinnvoll anfühlt, Ihnen das Erlebte Energie vermittelt statt nimmt, wenn Inneres und Äußeres übereinstimmend sind ...Worte, die ich für das Erleben von Essenz benutze sind: Tiefe, ruhige Freude erfüllt mich, es nährt mich, fühlt sich total gut an, hat Gehalt usw.

Die meisten von uns verbinden diese Art von Gefühl mit besonderen Situationen. Wir haben exquisit gegessen, ein gutes Gespräch mit einem Freund geführt, einen berührenden Film gesehen etc. Ganz oft wird es gerade dann besonders, wenn man es nicht geplant hat. Es passiert zufällig, ungewollt und zwanglos ...oder anders gesagt: Wenn es richtig gut werden muss, geht der Schuss oft nach hinten los. Kennen Sie diese Effekte?
essenzVielleicht kann man „Essenz" als das Lebens-Gefühl beschreiben, das aus Momenten ganz besondere Momente macht. Es entsteht, fließt, wenn wir durch etwas Äußeres im Inneren berührt werden. Oder ist es umgekehrt ...? Ich weiß nicht, aber es fühlt sich „saugut" an, wenn dieses Gefühl in meinem Körper fließt.

Warum schreibe ich darüber? Weil ich der Meinung bin, dass viel zu viele Menschen neben ihrer Essenz leben, immer nur mal wieder (zufällig) Spuren davon erhaschen. Ich habe mir (auch in Zusammenhang mit Coaching) ganz oft im Sinne einer Salutogenese (was macht wie gesund?) gefragt, was sind eigentlich die Grundlagen eines glücklichen, erfüllten und gelingenden Lebens? Ich bin fest davon überzeugt, ein bewusster(er) Umgang mit dem, was Essenz hat, kann dazu einen wesentlichen Beitrag leisten ... So würde ich mich freuen, wenn Sie nach dem Lesen des Newsletters (noch bewusster) begännen:

  1. Sich mehr zu fragen, was hat für mich (oder vermittelt mir) Essenz?
  2. Was (wieviel) in meinem aktuellen Leben hat Essenz und was (wieviel) nicht? Was sind die Folgen?
  3. Wie sehr ist das Thema (für mich) an äußere Bedingungen/ Formen geknüpft oder davon lösbar?
  4. Was passiert, wenn ich diesem Gefühl wie einer Art Kompass folge? Geht das überhaupt?
  5. Wie gehe ich damit um, wenn Essenz in meinem Leben verblasst, geht oder neu entsteht?
  6. Was sind die parallelen Themen ums Thema Essenz herum für mich persönlich?
  7. Was ist eigentlich das Thema (die Themen) hinter dem Thema?

Sie alle haben bestimmt schon irgendwann und irgendwo gelesen, dass das, worauf wir uns konzentrieren, was wir fokussieren, in unserem Leben wächst. Glauben Sie mir bitte, das gilt auch für Essenz ... und für die Profis unter uns: Wenn der Fokus mit der Art von Zuwendungs-Energie gespeist wird, die wir Liebe nennen, ja, dann ...;-))).

Ich freue mich schon jetzt auf Ihre Meinungen, Fragen und ergänzenden Hinweise und ggf. auch Widersprüche. Schreiben mir einfach eine Mail. Wenn es mir möglich ist, antworte ich gern auf Ihre Nachricht. Vielen Dank.

Ihr
Jürgen Weist