Was ist eigentlich Willensstärke?

info

Im Blickpunkt: Was ist eigentlich Willensstärke?

von Jürgen Weist

Willenskraft oder Willensstärke als Begriff umschreibt ein Bündel charakterlicher Merkmale wie Ausdauer (Beharrlichkeit), Zähigkeit, Entschlossenheit, Tatkraft, Robustheit oder Zielstrebigkeit.

Allen Begriffen ist gemeinsam, dass sie die psychische Energie bezeichnen, die notwendig ist, um Unlustgefühle, Ablenkungen oder andere Hindernisse auf dem Weg zur Zielerreichung zu überwinden (Umsetzungskompetenz).

Klassisch bzw. konzeptionell betrachtet umfasst Willensstärke Einzelaspekte wie:

  • Aufmerksamkeitssteuerung
  • Emotions- und Stimmungsmanagement
  • Selbstvertrauen
  • vorausschauende Planung
  • Selbstdisziplin.

Also, als Seitschritt: Wir würden Willensstärke und Willenskraft voneinander unterscheiden. Stärke als inneren Teil, quasi das (stille, bewegungslose) Potenzial und Kraft als die aktivierte Stärke, die dann im Äußeren (als Bewegung, Verhalten) sichtbar wird. Kraft als sichtbar gewordene Stärke.

snailZurück zur klassischen Betrachtung. So wahr (und eingangs vielleicht auch hilfreich) ein abstraktes konventionelles Konzept auch ist, es verlagert u.E. nur das „Problem“ … im Sinne von: Das Rezept zu kennen, heißt noch lange nicht, den Kuchen gebacken zu bekommen. Oder klar zu erkennen, dass das Wort „Essen“ nicht satt macht. Sucht jemand nach „Willensstärke“, so verlagert sich die Herausforderung, wenn man dann annimmt, okay, dann habe ich eben Selbstvertrauen oder kann so mir nichts dir nichts meine Stimmung managen. Ich würde provokant so weit gehen, dass man dann statt einer Herausforderung plötzlich 4-5 verfeinerte Aufgabenstellungen hat. Ahnen Sie, was ich meine …?

Wir sind dann in Bezug auf Willensstärke einen etwas anderen Weg gegangen. Im Gegensatz zur obigen Definition würden wir sogar frech behaupten, dass Willensstärke keine charakterliche Eigenschaft ist, sondern dass sie den meisten fühlenden Wesen quasi angeboren ist. Ganz natürlich...

Mehr dazu im heutigen Denkanstoß …

Herzlichst
Ihr
Jürgen Weist